Hier finden Sie Erklärungen zu Begriffen aus der Finanzwelt. Von A wie ABC-Analyse bis Z wie Zinsen. Besuchen Sie unser Anlageberaterportal unter www.anlageberater.at und erhalten Sie Informationen aus der Finanzwelt. Unser Steuerberaterportal www.steuerberater.at bietet viele Informationen für Steuerberater, Steuerzahler und Steuersparer und Tipps und Tricks zum Steuersparen.

Finanzlexikon: kostenstelle

kostenstelle

Die Kostenstellenrechnung ist ein Bestandteil der betrieblichen Kostenrechnung. Eine Kostenstelle ist ein räumlich oder organisatorisch abzugrenzender Ort einer Organisation, an dem Kosten anfallen. Kostenstellen entsprechen zum Beispiel also einzelnen Abteilungen oder einzelnen Maschinen.

Die Kosten können entweder direkt der Kostenstelle zugeordnet werden (Beispielsweise die Kosten für Schweißelektroden der Schweißerei), oder nur mit Hilfe von Schlüsselfaktoren von anderen Kostenstellen umgelegt werden (zum Beispiel die Kosten des Schneeräumens im Winter). Im ersten Fall spricht man von Kostenstelleneinzelkosten, im zweiten von Kostenstellengemeinkosten.

Eine Verallgemeinerung der Kostenstelle ist das Profit Center, das nicht nur mit Kosten, sondern auch mit Erlösen bebucht wird und auf diese Weise erlaubt, die Gewinnträchtigkeit einzelner Geschäftsbereiche zu ermitteln.

Die Finanz-Informationen basieren auf der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation.

thinkgeek doctor who